Des Kaisers neue Kleider…



…hätten in diesem prächtigen Hallenschrank wohl ein übles Dasein gefristet. Abgesehen von fehlenden Ornamenten, klemmenden Türen, losen Verbindungen und einer ausgeblichenen Oberfläche litt dieser prächtige Hallenschrank in erster Linie unter starkem Holzwurmbefall.

Dagegen gibt es jedoch Abhilfe! Der Holzwurm wurde entfernt und die freigelegten Gänge im Holz mit pigmentiertem Kitt gefüllt. Leisten wurden ergänzt, der Schrank konstruktiv verleimt und mit Schellack seidenmatt politiert. Die über 100 Jahre alte Leinenbespannung im Inneren des Schrankes wurde abgenommen, gereinigt und wieder angebracht.

Das Ergebnis: Frischer Wind im Kleiderschrank und jede Menge Freude mit einem Erbstück aus kaiserlichen Zeiten…

IMG_0647

IMG_0963

Wer sägt am Thron des Schlosses Belvedere?



Ein Restaurator natürlich! Nachdem dieses Ausstellungsstück etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde war eine konstruktive Verleimung dringend nötig!

Zu bestaunen ist dieser Hallenstuhl im Foyer der österreichischen Galerie Belvedere!

www.belvedere.at

Stuhl Belvedere

 

 

Der Restaurator macht Ihrem Vintage Klassiker Beine!!



Ob barocke Opulenz oder stylisches Design: Wenn die Lehne quietscht, Beine wackeln und Ihr Lieblingssessel bei jeder Berührung stöhnt, ist es höchste Zeit für den Fachmann!

Nicht nur Stühle aus längst vergangenen Stilepochen lieben Nachhaltigkeit und ein langes Leben. Auch Sessel von gestern benötigen gerade heute noch eine Reparatur, wenn sie vielleicht morgen schon zum heiß begehrten Klassiker werden!

Sessel1

Auch Möbel mögen Umstyling!



Der Restaurator auf www.maxima.at

 

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 14.02.39

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 14.05.43

Restauration und Nachhaltigkeit auf der Vienna Design Week!



Die Vienna Design Week Zu Besuch beim Restaurator Günter Haider.

www.viennadesignweek.at

Reparieren statt wegschmeißen: Zu diesem Thema gibt es Rundgänge im Grätzel mit anschließendem Talk!

1378715798

 

Eine Potentialanalyse Wiedens hinsichtlich Reparaturwerkstätten, Nachbarschaftsprojekten, und gesellschaftlichen Interventionen, um Produkte intelligenter zu nutzen und Alternativen zur Entsorgung auf dem Mistplatz aufzuzeigen. Um weltverträglich zu leben, müssen wir Produkte anders nutzen, Strategien gegen die geplante Obsoleszenz der Hersteller entwickeln und das Wissen und die Fähigkeiten lokaler Einrichtungen fördern. Die Vorteile der Reparierbarkeit und von Nutzen-statt-Besitzen-Szenarien zeigen wir anhand einer Schaufensterinstallation und erzählen die Geschichte ausgewählter Produkte auf einem Rundgang durch den 4. Bezirk. Am 3.10. lädt Harald Gründl zum Gespräch mit Reparatur-DienstleisterInnen und Wegbereiterinnen einer neuen Produktkultur.

© Copyright Restaurator Günter Haider - Designed by Pexeto